Liectroux Staubsaug-Roboter

▩ Verpackung ▩

Der Staubsaugroboter wird in einer ordentlichen doppelten Pappverpackung geliefert. Darin liegt er in einer dicken Schaumstoffhülle, die ihn vor Beschädigungen während des Transportes schützt.

▩ Lieberumfang ▩

  • Roboter
  • englische Bedienungsanleitung
  •  Netzteil
  • Ladestation
  • zwei zusätzliche Seitenbürsten
  • ein zusätzlicher Wischlappen
  • Lichtschranke
  • Fernbedienung
  • Ersatzfilter

 

▩ Inbetriebnahme ▩

Die Inbetriebnahme des Roboters gestaltet sich recht einfach. Der Saugroboter ist, ohne den empfohlenen ersten Ladevorgang, in ca. 5 Minuten einsatzbereit. Es war bei uns schon voll aufgeladen. Außerdem muss auf dem Roboter die Uhrzeit eingestellt werden. Nun fehlen nur noch das Aufstellen der Ladestation, das Einlegen von 2AAA Batterien in die Fernbedienung. Die Seitenreinigungsbürsten, der Wischlappen mit Wassertank und der Staubbehälter mit Filter sind werksseitig schon an dem Roboter angebracht.

▩ Lautstärke ▩

Der Saugroboter ist nicht sonderlich laut, kein Vergleich zu einem herkömmlichen Staubsauger. Da wir ihn meistens Raumweise arbeiten lassen, ist er noch weniger zu hören, da die Tür dann meist zu ist. Startet man ihn saugt er mit halber Leistung, dies nach Meinung ziemlich leise. Über die Fernbedienung oder durch einen Touchbutton auf dem Roboter kann man die Leistung auf 100% stellen. Zwar ist diese dann deutlich hörbar, aber immer noch leiser als unserer Miele Staubsauger.

▩ Reinigungsleistung – Staubsauger ▩

Es ist erstaunlich, wie viel Schmutz der Roboter nach kurzer Zeit aus einer am Vortag mit einem herkömmlichen Staubsauger gesaugten Wohnung, aufgesammelt hat. Auf dem Bild von mir siehr man das Ergebnis von 5 Minuten Arbeit des Roboters. Dank der 25W Saugleistung schafft er mühelos Staub, Haare, Katzentrockenfutter oder auch Katzenstreu aufzusaugen. Zur Unterstützung der Saugleistung befindet sich auch noch eine Bürste in der Mitte des Saugers. Selbst auf Teppich ist die Reinigungsleistung noch gut. Dieser sollte aber nicht höher als 1cm sein. Man sieht deutlich was an Dreck und Staub überall aufgesammelt wird. Der Staubbehälter weißt durch sein Volumen von 0,6l eine ordentliche Größe auf. Der Staubbehälter kann mit seinen beiden Filtern mit Wasser ausgewaschen werden.

▩ Reinigungsleistung – Wischen ▩

Je nach Bedarf kann an die Unterseite des Roboter der Wassertank und der Wischlampen angebracht werden. Der Wischlappen ist über drei Klettverschlüsse mit dem Wasserdank verbunden und saugt sich durch drei Öffnungen mit Wasser aus dem Tank voll. Der Tank fasst an Volumen von 100ml Wasser. Gerade nach einem Saugvorgang ist diese Funktion sehr hilfreich um den letzten Schmutz zu beseitigen. Der schmutzige Wischlappen zeigt dies deutlich.
Wenn man den Wassertank füllt, sollte man ihn vom Roboter abnehmen, damit kein Wasser daneben geht und ihn beschädigt.

▩ Reinigungsleistung – UV-Licht ▩

Der Roboter ist noch über zwei UV-Lampen zur Desinfektion ausgestattet. Dies ist ein nützliches Feature gerade zur Bekämpfung von Milben. Eine der beiden Lampen ist auf den zu saugenden Boden auf der Unterseite gerichtet. Die andere Lampe befindet sich am Eingang des Staubbehälters.

 

▩ Modi ▩

Bei der Bedienung des Roboters stehen 5 verschiedene Modi zur Auswahl. Dies ist der Automatikmodus, Zeitmodus, Wand-bzw. Eckenmodus, das Wischen und die Einstellung der Leistung.

Bei dem Automatikmodus passt sich der Roboter dem jeweiligen Raum an. Dies ist abhängig von der Größe des Raums und den Hindernissen. Dabei fährt er nach meiner Meinung den Raum eher zufällig ab, aber im Endeffekt lässt er keine Fläche aus.

Beim Zeitmodus kann er nach einer bestimmten Zeit programmiert werden, bei der er den jeweiligen Raum reinigen soll. Das Reinigungsprogramm orientiert sich dann an dem Automatikmodus.

Der Wand- bzw. Eckenmodus ist eine schöne Ergänzung, dabei fährt der Roboter entlang der Raumgrenzen und kann durch seine Seitenbürsten sowohl Ecken und Kanten von Staub befreien.

Durch die Saugtaste auf der Fernbedienung oder dem Roboter kann die Leistung eingestellt werden. Dabei sind 50% oder 100% möglich.

Wählt man das Wisch-Programm aus, wird das Saugen des Roboters abgeschaltet und er fährt den in Reihen ab um den Boden zu wischen.

Da sollte für jeden Raum der Richtige Reinigungsmodus dabei sein. Aber jeder hat da bestimmt einen anderen Favoriten.

 

▩ Benutzung und Akku ▩

Die Akkulaufzeit des Roboters beträgt in etwa 100 Minuten. Die Ladezeit beträgt anschließend dann knappe 3 Stunden. Sobald der Akku leer ist sucht der Roboter seine Station auf, was manchmal etwas dauern kann da die Verbindung zwischen ihm und der Station per Infrarot, also auf Sicht, funktioniert. Er kann aber auch manuell mit dem dazugehörigen Netzkabel aufgeladen werden.

Um den Saugroboter auch ohne Aufsicht sorgenfrei fahren lassen zu können sind ein paar kleine Dinge zu beachten. Frei herumliegende Kabel wickeln sich gerne um eine der Bürsten, im besten Fall wird dies erkannt und durch Piepen, ein rotes Licht am Bedienknopf und dem Abschalten signalisiert, im schlechtesten Fall zieht er die Kabel etwas mit sich, aber eben auch was am Ende des Kabels hängt.

Außerdem sollte man darauf achten, dass alle Möbel in dem Raum hoch genug sind, damit er nicht unter dem Möbel hängen bleibt. Und somit dann wieder Piepst und sich automatisch Abschaltet.

An Treppen oder Kanten fällt er nicht herunter, da er über Sensoren am Boden verfügt, welche dies registrieren.

Mittels der Fernbedienung kann er auch mir ein RC-Auto gesteuert werden. Ob dies einen speziellen Nutzen außer Spaß an der Freude hat sei mal dahin gestellt.

Dur die Infrarotlichtschranke kann der Arbeitsbereich des Roboters auch eingegrenzt werden. Diese Lichtschranke erkennt der Roboter wie ein unüberwindbares Hindernis und überfährt sie nicht.

▩▩ Fazit ▩▩

Insgesamt sind wir mit dem Roboter sehr zufrieden, da er wirklich gut funktioniert und Arbeit abnimmt. Gerade durch die Zeitfunktion kann er entsprechend programmiert werden.

Advertisements