Nationalpark Krka

02_facebook 10_instagram 01_twitter 03_youtube 14_google+

Nun war die Zeit für den zweiten Nationalpark, der Krka,  in der näheren Umgebung gekommen.

Die meisten Touristen erkunden den Skradinski buk, welcher auch auf jeder Werbung des Nationalparks zusehen ist. Dementsprechend zwängen und drängeln sich die Massen entlang der engen Wege. Der Bereich vor dem Wasserfall zum Baden gleicht eher einem Freibad als einem Naturpark. Meiner Meinung nach ist dieser Teil der Krka zu sehr überlaufen und im Massentourismus untergegangen.

Deshalb sollte man nach dem Skradinski buk nicht seinen Besuch des Nationalparks beenden, sondern ihn fortsetzen beispielsweise am Rosiki slap.

Die Aneinanderreihung von kleinen Kaskaden, den sogenannten Perlen, ist überhaupt nicht überlaufen. Außerdem starten hier einige sehr schöne Wanderwege mit genialem Ausblick.

Wer noch nicht genug vom Nationalpark Krka hat kann sich die Klosterinsel Visovac und dem Wasserfall an der Ruine Burnum anschauen und die Ruhe der Natur genießen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: